Mittwoch, 13. März 2019

Reisebericht - H₂O Kindertherme in Bad Waltersdorf


Die Buchung, die Anfahrt und das Hotel 


Ende Feber waren wir das erste Mal mit Samuel in einer Therme auf Urlaub. Nach langen Recherchen haben wir uns für die H₂O Kindertherme in Bad Waltersdorf (Steiermark) entschieden. Diese sollte laut Rezessionen perfekt für kleine Kinder sein. Die Anfahrt ist von Kärnten aus recht unkompliziert, die Therme liegt direkt an der Abfahrt Bad Waltersdorf, A2. Das hat uns ein bisschen gestört, so nah an der Autobahn zu urlauben, aber in der Therme haben wir nichts davon gemerkt. Wir sind ca. 2 Stunden gefahren. Wir kamen um 8:00 morgens bei der Therme an. Der Parkplatz dort ist kostenlos. 

Der erste Eindruck des Hotels war sehr positiv, das Personal war sehr freundlich und bemüht und wir durften unser Gepäck in den Kofferraum bringen. Die Therme durften wir schon ab 8:00 Früh benutzen, jedoch war das Zimmer erst um 15:00 bezugsfertig. Das war leider etwas ärgerlich, aber wir haben uns in der Garderobe umgezogen und sind dann gleich in die Therme gegangen.

Preislich war der Urlaub auch ok. Wenn man sich gut informiert und auch verschiedene Online-Anbieter vergleicht, dann findet man schon ein günstiges Angebot. Wir haben über restplatzbörse.at gebucht. 

Die Zimmer sind in Ordnung, aber nichts besonderes. Wir hatten leider nur eine Dusche und keine Badewanne und es gab auch keinen Balkon. Aber das war ja auch nicht unbedingt nötig, da das Zimmer zur Autobahn hin lag... 
Im Zimmer stand uns ein Gitterbett zur Verfügung, es gab für uns ein großes Bett, ein Bad und einen TV... Wir waren ja sowieso den ganzen Tag baden, also finde ich die Zimmer völlig ausreichend! Wenn man zusätzlich einen Fläschchenwärmer  fürs Hotelzimmer braucht - bekommt man alles an der Rezeption.  Zubuchbare AddOns sind unter anderem: Wickelauflage, Rausfallschutz, Kinderhocker, Wasserkocher, Babyphone und vieles mehr. 
Wir waren insgesamt 4 Tage und 3 Nächte in der Therme. Am letzten Tag durften wir das Hotelzimmer und die Therme bis 11:00 benutzen, per Aufzahlung konnte man aber weitere Stunden in der Therme verbringen. 




Im Eingangsbereich der Therme stand uns eine Baby-Bar mit Fläschchenwärmer, Wasserkocher, Mikrowelle und Hipp Gläschen (diese sind aber kostenpflichtig) zur Verfügung. 





Die Therme

Das Angebot der Therme ist sehr vielfältig. Das hat uns positiv überrascht. Es gibt zwei Rutschen, Kinder- und Babybecken, ein Wellenbad, die Pool Bar, den Colorado-River, Whirlpools und im Außenbereich ein Sportbecken und Erlebnisbecken. 

Jedoch ist die Sauna nicht im Preis inkludiert (ein Aufpreis von 6 Euro ist pro Tag zu zahlen), ich denke wir hätten aber in diesem Urlaub mit Kind ja auch gar keine Zeit dafür gehabt. 

Es gibt ein großzügiges Massage Angebot, auch für die Kleinen gibt es spezielle Baby- & Kindermassagen. 

Das Thermalwasser war traumhaft warm - in den meisten Becken 35 Grad! 





Die Temperaturen ließen relaxen im Freien zu... das Wetter war für Ende Feber traumhaft! 

Der Außenbereich! 




Das Wellenbad! 

Colorado-River






Die Sonnenkuppel und die vielen Palmen sorgen für eine entspannte Urlaubsatmosphäre! 

Es gibt mehrere Babypools... 

Baby Jumbo Pool 

Der Clownpool hat es Samuel angetan! 


Hopi Ho Wasser-Spielgarten 

Bei so einem Anblick lässt sich der Tag entspannt ausklingen... 







Baden macht soooo müde....








Gastronomie


Die Poolbar

Die Poolbar ist direkt in der Therme und hat uns wirklich sehr gut gefallen! Samuel konnte plantschen und wir haben in Ruhe unser Getränk genossen!











Baby-Bar 

Für die Kleinsten Gäste gibt es auch eine Baby-Bar in der Therme! 




Das Thermenrestaurant 

Im Thermenrestaurant "Pizzeria" gibt es vor allem eine schnelle Küche und Fast Food, aber auch Menüs und Salat. Für uns hat es zu Mittag für den schnellen Hunger genau gepasst.





Das Hotelrestaurant 

Im Hotelrestaurant gab es das Frühstücks- und Abendbuffet. Die Säfte sind inkludiert, Wein und Bier waren selbst zu bezahlen. Die Front-Cooking Schauküche gefiel besonders Samuel, dort konnte man den Köchen bei ihrer Tätigkeit zusehen. Außerdem gab es ein eigenes Kinderbuffet - das Schlaraffenland! Das Essen dort hat uns wirklich sehr gut geschmeckt. 





















Die Hotelbar 

Nach dem Abendessen haben wir uns noch ein bisschen in der großen Hotel-Lounge aufgehalten, danach haben wir die Hotelbar besucht. Diese liegt direkt an der Hopi Ho Spielewelt. Die Eltern können sich entspannt einen Feierabend Drink gönnen und den Kleinen beim Spielen zusehen. Das fanden wir wirklich sehr toll! 







Das Freizeitangebot


Die Hopi Ho Spielewelt 

Die Hopi Ho Spielewelt ist 250m² groß uns von der Therme (in Badebekleidung oder Windeln) aus sowie von außen (normale Kleidung) - von der Hotelbar aus zugänglich. Samuel war sehr gerne dort und hat das großzügige Angebot ausgenutzt. Highlights sind z.B. die Show-Bühne, Leseecke, Bastelecke, Bällebad, Krabbel-und Spielbereich... 
Weiters kümmert sich ein Animationsteam rund um die Uhr um die Kids. 





Hopi Ho ist das Maskottchen der Therme 












Der Game-Corner

Der Game-Corner bietet Spaß für die Groß und Klein und und ist abends eine tolle Unterhaltung.  







Im Sommer gibt es auch ein großzügiges Freizeitangebot im Außenbereich der Therme! 



Fazit


Die Therme ist schon etwas veraltet, aber wir haben gehört das gerade über eine Renovierung diskutiert wird. Uns hat es sehr gut gefallen, die Zimmer waren in Ordnung, man hält sich ja sowieso nur zum Schlafen darin auf. Das Personal war sehr freundlich und auch das Angebot war vielfältig. Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt. Samuel hatte einen tollen ersten Thermenurlaub, er war den ganzen Tag beschäftigt und hatte sichtlich Spaß! 

Ich persönlich finde, das alles sehr auf die Bedürfnisse kleiner Kinder abgestimmt ist. Wir waren sehr zufrieden mit unseren Urlaub. Das Wasser war traumhaft warm und am besten gefiel uns die Poolbar. ;-) 

Wir dachten in einer Kindertherme wird es sehr laut und turbulent zugehen, aber wir waren positiv überrascht. Es war alles recht angenehm von der Lautstärke her, aber wir waren ja auch unter der Woche dort und es war auch keine Ferienzeit. 

Leider gibt es wenig Schlafmöglichkeiten für die Kleinen in der Therme. In der Hopi Ho Wasserspielewelt gibt es flache Liegen, aber da ist es viel zu laut zum Schlafen. Reisegitterbetten wäre da ein Tipp... 

Dass das Hotel direkt an der Abfahrt liegt, ist auch nicht so schön, aber im Endeffekt kein Problem. Das Zimmer könnte noch kindgerechter sein, z.B. rutschfeste Einlagen in der Dusche oder überhaupt Badewannen anstatt von Duschen. Gut wäre auch ein Kühlschrank und ein bisschen mehr Stauraum im Zimmer. 


Wir kommen gerne wieder!!!


Bye Bye H₂O Therme - Bis bald! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten